Mittwoch, 26. September 2012

new in: books and other stuff


Ich wollte heute eigentlich nochmal raus und den Sonnenuntergang ausnutzen, aber war keiner da weil Wolken davor waren. mmhpf. Und um meinen Traum vom Lesen in meinem Schaukelstuhl mit Tee und prasselndem Regen auf mein Dachfenster zu verwirklichen, hab ich mir erstmal wieder neue Bücher bestellt. Das reicht hoffentlich für den nächsten Monat. haha. Ich hatte die alle schon länger im Auge, hat irgendjemand zu "In die Wildnis" schon den Film gesehen? interessiert mich auch irgendwie.

>>hier<< gehts zu einer Blogvorstellung!
PS: luuv an das T-Shirt vom 1. Bild!

Montag, 24. September 2012

random thought #3


random thought #3 : Gewitter

Ich habe echt Respekt vor Gewittern. Ich verkriech mich zwar nicht gleich unter meine Decke, wenn der Regen extrem laut auf mein Dachfenster prasselt (was nicht selten vorkommt), aber bei richtig schwerwiegenden Gewittern hab ich schon Angst. Und an solchen Tagen wirft sich mir immer nur eine einzige Frage auf. Sie wirbelt in meinem Kopf rum und lässt mir keine Ruhe: WIE KÖNNEN MANCHE MENSCHEN DAS SCHÖN FINDEN?! falls ihr zu diesen besagten Menschen gehört, klärt mich bitte auf. ich bin offen für neue Ansichten. 
Seit ein paar Jahren (ok, bestimmt schon seit facebook erfunden wurde) gibt es ja dieses Phänomen bei dem jegliche außergewöhnliche Wetterstimmung dokumentiert wird. Nicht anders bei Gewitter. Also selbst wenn ich irgendwann taub werde und das Regenprasseln und Donnern nicht mehr hören kann, werde ich doch noch über Facebook darüber informiert. Schön.
Nagut, nochmal zu dem Gut-finden-von-Gewittern. Warum "lieben" manche Leute Gewitter, obwohl die Bäume entwurzeln, Häuserdächer abdecken und manchmal indirekt Menschen umbringen? WAS BITTE KANN MAN DARAN GUT FINDEN? Ich kann die Faszination für Blitze ja irgendwie noch verstehen.   Aber sagt mir nicht, dass Donnergrollen niedlich ist.

fast vergessen: die liebe berit hat mich vorgestellt! danke danke danke und schaut alle mal bei ihrem blog vorbei!

Sonntag, 23. September 2012

no one can catch us

heute mal ein bisschen anders bearbeitet. aber ich mags 

Ich weiß nicht was ich schreiben soll. Zur Zeit läuft alles prima. Ich schätze das ist gut. :)

Samstag, 22. September 2012

...and put it on a mountaintop


Also bei diesem Schmuddel-Wetter möchte man sich doch einfach nur unter die Bettdecke verkriechen, heißen Kakao trinken und Filme schauen. oder ist es nur bei mir so wolkig und grau?

Freitag, 21. September 2012

They made a statue of us...



Mein Shooting mit Julia und der süßen Luisa war voll schööönnni mööni.  Leider mussten die beiden danach schon wieder heim. 
>>hier<< gehts zu einer Blogvorstellung!

Dienstag, 18. September 2012


Am Freitag bekommt ihr dann vielleicht wieder echte Fotos zu sehen. Ich hab ein Shooting mit der sweeten Julia und Luisa geplant. ja, ihr kennt die beiden. die Julia, die eine analoge Canon hat und NICHT damit fotografiert und die Luisa, die selbst einen Berg mit dem Fahrrad runterzufahren anstrengend findet. genau die. Also Freitag ist in meiner Region zwar Regen gemeldet, aber ich werd da schon was draus machen :) Bis dahin gibts hier ein gif von ausgeblasenen Kerzen. VERGNÜGET EUCH DAMIT!

Sonntag, 16. September 2012

I'm already missing the summer


Gestern haben meine Eltern ihren runden Geburtstag gefeiert, weswegen ich an den Tagen davor damit beschäftigt war 50 Seerosenservierten zu falten. (und die Servierten waren echt kacke zum falten) Am Nachmittag waren 3 Babys da, die waren alle sooo knuffig! 
 Als ich von dem einen Jungen Bilder gemacht und sie ihm dann gezeigt habe, hat er sich voll gefreut und versucht sein Ich durch den Bildschirm meiner Kamera zu berühren :D
PS: ich und Anni machen vielleicht mal zusammen BlogTV, interesse? :)

Donnerstag, 13. September 2012

random thought #2


random thought #2 : Fotografieren

Ich liebe es wirklich zu fotografieren, egal ob analog oder digital. Anfangs als ich zu Blogger kam, war das ja noch nicht so. Und irgendwie hab ich einfach geglaubt man müsste hier gut fotografieren können, um überhaupt Leser zu bekommen. Also hab ich mich informiert, mir Tutorials durchgelesen und Tipps, wie man ein gutes Foto hinbekommt. Ich glaub damals hab ich das gemacht, um eben etwas zu haben, was ich posten kann. Mittlerweile ist das nicht mehr so. Ich würde auch weiter fotografieren, wenn ich keinen Blog hätte. Aber beides ergänzt sich eben so gut! Ich fotografiere und es macht mir Riesenspaß und dann zeige ich euch die Bilder hier auf dem Blog und bekomme immer so liebe Kommentare, was mich eben motiviert weiterzumachen! 
Ich wusste auch nie so richtig, was ich werden will und Fotograf habe ich immer ausgeschlossen, weil ich dachte, dass ich zu unkreativ sei. Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Jetzt wäre es wirklich ein Traum später Fotograf zu werden. Am besten noch die Art von Fotograf, bei der ich um die Welt reisen könnte. oh gott, klingt das naiv. Aber jetzt plane ich erst mal ein Praktikum bei einem. (hoffe ich)

PS: Erdbeertiramisu is goil, he? und spamt mich zu bei Formspring! Ich sterbe vor langeweile.

Dienstag, 11. September 2012


links: HA-Heft von vorne, rechts: Notizbuch von vorne
jeweils beides von hinten
links: Hunger Games Derps, rechts: "when people act like it's cool to not read books"

Die Bilder sind leicht unscharf, ich weiß. Ich hab heute meine Favouriten aus Tumblr ausgedruckt und damit mein HA-Heft beklebt. Ich finds ziemlich cool, ja.

Sonntag, 9. September 2012

When was the last time you did something for the first time?


Ich hab gestern erst mal ne Stunde lang den Sternenhimmel beobachtet, soo schön :) Hab sogar 2 Sternschnuppen gesehen (FAIL für das Foto). 2. Bild, sehr seriös mit Brille, ich weiß. Und Freitag Nacht hatte ich Lust irgendwas zu zeichnen. oh gott ich bin so kacke im zeichnen

Donnerstag, 6. September 2012

random thought #1


Also das läuft jetzt hier so ab: Wöchentlich bekommt ihr so einen "random thought-post" aufs Auge gedrückt. Der beinhaltet ein stinknormales Bild, das sonst auf meine Festplatte so vor sich hin gammeln würde und einen Text. Ich schreibe einfach über etwas, dass mir so aufgefallen ist, was mich verwundert, was mich aufregt, usw... Ich persönlich finde reine Fotoblogs nämlich nicht so spannend (außer die Fotos sind echt genial), also will ich hier auch mal etwas mehr schreiben. 

random thought #1 : Buchverfilmungen

Ihr glaubt nicht wie oft ich in YouTube, auf Tumblr und sonst wo sowas lesen musste: Why couldn't they have... ? - They changed some details completely unnecessarily. - They play up things that were less important or didn't even happen in the book, and played down important things.
Ok, ich kann verstehen, dass man enttäuscht ist, wenn z. B. die Lieblingsszene aus dem Buch rausgelassen wurde oder irgendein wirklich wichtiger Teil fehlte. Aber Buch ist nicht gleich Film! Man muss bei einer Buchverfilmung einfach unheimlich viel rauslassen, da bleibt kein Platz für Kleinigkeiten. Für ein Buch mag es ja schön sein, wenn der Charakter 3 Seiten nur über gewisse Dinge nachdenkt, aber bei einem Film ist das einfach unmöglich. Und ganz ehrlich, wenn ihr denkt, dass ein Film für euch das Buch "ruiniert" hat, dann könnt ihr nicht gerade ein so großer Fan sein. Einfach ein Tipp: Wenn ihr das nächste mal einen Film schaut zu dem ihr das Buch schon gelesen habt, dann bleibt einfach voreingenommen. Wenn du als Leser in diesen Kinosaal gehst, wird man wahrscheinlich immer irgendwie enttäuscht sein, weil man denkt: "Oh, das haben sie geändert und das ist rausgelassen worden."  Ging mir genauso, dann hab ich den Film ein zweites Mal gesehen und fand ihn viel besser. 

ach ja, falls die youtube-balken hier etwas verschoben sind, bitte nicht wundern!