Freitag, 1. Januar 2016

zweitausendfünfzehn


2015.
Im mittlerweile schon letztem Jahr blieb die Kamera öfter in der Tasche als sonst. Vielleicht weil ich viele große Momente erlebt habe, die sich nicht so einfach in 18 Megapixel stecken lassen. Aber wahrscheinlich eher weil mich die Kreativität verlässt. Ich hab mein Abitur gemacht, mit allem was dazu gehört: Mottowoche, Stress, Panik, Abifahrt, Abschlussball, Abschied von den Freunden. Ich bin nach Tübingen gezogen und hab im Oktober mein Studium begonnen. Und das alles mehr oder weniger auf meinem Blog dokumentiert. Auch wenn ich vielleicht immer weniger poste, will ich trotzdem in Zukunft nicht damit aufhören. Es ist einfach schöner durch ein virtuelles, mit Texten gespicktes Fotobuch der letzten 4 Jahre blättern zu können, anstatt die Bilder nur in einem Ordner auf der Festplatte zu lassen.