Montag, 10. April 2017

random thought #18

IMG_2783-1

random thought #18: 13 Reasons Why

Spulen wir die Zeit um so circa 8 Jahre zurück. Ich bin 13 Jahre alt und gerade in Luisas Zimmer. Wie immer habe ich keinen Sinn für die Privatsphäre anderer und schau mir an, was so auf ihrem Schreibtisch rumliegt. Nichts außergewöhnliches, außer ein blutrotes Buch mit 13 Strichen drauf. Ich frage Luisa, worum es darin geht und sie gibt mir so ungefähr die Zusammenfassung: Ein Mädchen bringt sich selbst um und erzählt dann auf 13 Kassetten, wer dafür verantwortlich ist. Sei ganz spannend. Ich weiß noch, dass ich das Buch gedanklich schon auf meine To-Read-Liste gesetzt habe. Das deutsche Cover hat mich aber denken lassen, dass es ein Thriller-/Horror-Buch ist. Als ob Hannah wieder aus ihrem Grab steigen und alle 13 (eigentlich 11) Personen auch umbringen würde. Das hat meinem 12-jährigem Ich wohl Angst gemacht, haha.
Jedenfalls habe ich das Buch nie gelesen. Was ich seit letzter Woche ungemein bereut habe. Ich habe die neue Netflix-Serie in unglaublichen 2 Tagen durchgeschaut. Das ist selbst für mich Rekord, denke ich. Denn die Serie war gar nicht so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ich war echt überrascht von der emotionalen Tiefe und davon, wie solche schwierigen Themen, wie Vergewaltigung, gehandhabt wurden. Ich glaube die Serie hat unter anderem eine sehr einfache Message: Du weißt nie, was in den Leben von anderen vorgeht. Also sei einfach nett.

PS: Falls ihr euch entscheidet, 13 Reasons Why anzuschauen, dann nehmt die Warnungen vor den letzten Episoden bitte ernst! Da werden sehr explizite Szenen gezeigt.