Orientierungshilfen


Um sich in diesem Irrgarten, der sich mein Blog nennt, zurecht zu finden, saß ich gerade gefühlte 2 Stunden auf meinem Popo und habe so eine Art Register erstellt. Hier also die wichtigsten Tags:

Alltag
Mein Blog besteht hauptsächlich aus Fotos und Texten, die sich so aus dem Leben heraus ergeben. Deswegen sind allein in dieser Kategorie wohl 80% aller Posts. Also ziemlich langweilig, aber irgendeinen Oberbegriff musste ich finden. 


Ich liebe analoge Bilder und zwinge mich regelrecht dazu, trotz langer Wartezeiten, Filme voll zu knipsen. Ich verwende dazu meine EXA 500 von meinem verstorbenen Opa.  


Wenn ich meine Blogs so mit anderen vergleiche, dann fällt mir immer auf, dass ich meine Freunde total oft erwähne und auch zeige. Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert. 


In diesen Tag gehören alle Posts von Reisen wie auch von einfachen Sommerferienposts, als ich im Schwimmbad gegammelt habe. 


random thought
Das ist eine Kategorie, die ich ziemlich lange vernachlässigt habe. Da schreibe ich ein paar Zeilen zu einem total zufälligen -oder auch nicht- Thema. Und damit das nicht so öde aussieht, kommt meistens irgendein zusammenhangsloses Foto drüber. 


Ich finde es total spannend zu sehen, wie sich meine "Foto- und Bearbeitungsskills" so verändert haben. Das sieht man irgendwie bei den Selbstportraits am besten. Meine Einfallslosigkeit kann man wohl auch gut daran erkennen. 


Mit Abstand der spannendste Tag, hahaha. Aber ich mag die Fotos hier, weil da meistens eine Idee oder irgendein Prinzip dahinter steckt. Die Kategorie überschneidet sich oft mit "Freunde", weil die sich nun mal eben opfern müssen. 

Keine Kommentare: